Obstbau

Obstbau

 

diese Seite ist noch in Arbeit

 

Wann muss ich die Kokons ausbringen, damit sie meine Bäume bestäuben?

Das hängt von der Mauerbienen-Art ab und von der Kalenderwoche. Je weiter das Frühjahr fortgeschritten ist, desto rascher schlüpfen die Bienen. Man sollte die Kokons spätestens 7 bis 10 Tage vor Blühbeginn ausbringen.

 

 

Kann ich die Kokons schon ausbringen wenn noch nichts blüht? Muss ich dann zufüttern?

Ja. Die Tiere schlüpfen ja erst wenn die innere Uhr und das Wetter passen sind. Ein Zufüttern ist nicht nötig und wäre schwierig - Mauerbienen nehmen kein Zuckerwasser. Vor der Obstblüte gibt es schon im Baumstreifen blühende Wildkräuter (z.B. Günsel, Taubnessel, Ehrenpreis) und in den Fahrgassen erste Blüten (Gänseblümchen, Löwenzahn u.a.). Zudem können die Mauerbienen auch mal weiter fliegen falls vor Ort nichts da ist und z.B. an blühenden Weiden Nahrung finden.

 

Kann man Mauerbienen auch für Erdbeeren in Tunneln einsetzen?

Einfach geht das nur bei einer Volleinnetzung. Da bei uns die Tunnel meist zum Lüften geöffnet werden, kann man Mauerbienen IM Tunnel nur schlecht ansiedeln. Nach dem Schlupf begeben sie sich auf die Nistplatzsuche und machen hierzu Orientierungsflüge, wobei sie die geöffneten Tunnel auch verlassen und schlecht dorthin zurückfinden.

Sicherer ist es direkt an der Stirnseite der Tunnel Mauerbienen anzusiedeln und diese fliegen dann zum Blütenbesuch hinein.

 

Wieviele Nistgänge / Brutröhren benötigt eine weibliche Mauerbiene?

Das hängt von der Länge der Röhren und von der Bienenart ab - und natürlich von der Witterung während der Flugzeit. Im Mittel sollte man bei der Roten Mauerbienen mit mindestens 2-3 Nistgängen, bei der Gehörnten Mauerbiene mit 1-2 Gängen pro Weibchen rechnen (bei 15 cm Ganglänge).

 

Wieviele Nachkommen bekommt man von 100 Mauerbienen-Weibchen?

Das hängt von der Bienenart, vom Nahrungsangebot und von der Witterung während der Flugzeit ab. Bei den Roten Mauerbienen kann man mit einer jährlichen Vermehrung um den Faktor 3-4, bei den Gehörnten Mauerbienen mit einem Faktor von 2 - 3 rechnen. D.h. von 100 Weichen erhält man 200 - 400 weiblcihe Nachkommen = 400 - 800 Kokons.